Dank IT-Systemhaus perfekt vernetzt

Die Technik wird immer schnelllebiger. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass ein Unternehmen an seiner Seite einen Partner hat, der sich in Sachen Hardware-, Software- und Netzwerklösungen auskennt und der für das Unternehmen eine Netzwerkplanung vornehmen kann.

Das heißt wegen der Schnelllebigkeit der Technik lohnt sich heute kaum mehr für Unternehmen sich PCs und andere Hardware oder Software zu kaufen. Eine Alternative stellt das Leasen dar. Ein IT-Systemhaus hat sich dabei zur Aufgabe gemacht Hardware-, Software- und Netzwerklösungen für den Client-Server Bereich zur Verfügung zu stellen. Insbesondere gehört dazu die Bereitstellung, die Wartung und die Reparatur von Peripheriegeräten und Zubehör wie TFT-Flachbildschirmen, von Druckern, Scannern, PDAs und anderen Geräten. Die Fachleute übernehmen dabei auch bei auftretenden Probleme vor Ort den Service der Wartung und der Reparatur der Geräte.

IT-Systemhaus als Problemlöser

Außerdem können die Netzwerkplanung, dessen Installation und die Wartung (insbesondere die Fernwartung in diesem Fall) ebenfalls von den IT-Fachleuten übernommen werden. Es gibt im Rahmen der Verträge entsprechende Vereinbarungen, die kundenfreundlich gestaltet sind. Das bedeutet, dass die IT-Fachleute vom Systemhaus sogar Angebote für die Finanzierung und fürs Leasing derartiger kompletter Systeme machen. Diese sind für ein Unternehmen tragbar und können als Betriebsausgabe abgesetzt werden. Angeboten wird natürlich stets die aktuelle kabellose Netzwerktechnologie, aktuell auf der Basis von Wireless-LAN (Dlink) oder die Powerline-Technologie. Selbst die Telefonanlage kann in das Konzept dieser Netzwerklösung eingebunden werden. Besonders effizient wirkt sich ein derartiges Netzwerk auf Bereich wie die Auftragsbearbeitung, den Vertrieb, die Finanzbuchhaltung und die Lohnbuchhaltung aus.

Problemlöser IT-Systemhaus

Weitere Leistungen

Die IT-Fachleute übernehmen natürlich auch die Schulung der Mitarbeiter ihres Kunden im Umgang mit den Softwarelösungen. Dies ist auch garantiert, wenn durch die IT-Fachleute individuelle Software-Entwicklungen ins Netzwerk eingebunden werden, weil die Unternehmensstruktur dies erforderlich macht. Besonders häufig werden IT-Systemhäuser um Hilfe gebeten, wenn ein Unternehmen über mehrere Niederlassung verfügt, die miteinander vernetzt werden müssen. Hierzu gehört insbesondere die Erstellung bzw. Implantierung von Intranetlösungen.